WerkzeugBetriebsbedarfLöten und SchweißenSchweißelektrodenOerlikonSpezial
Stabelekt. Spezial D 4,0 x 450 mm Oerlikon
Bitte Artikel-Variante wählen

Stabelekt. Spezial D 4,0 x 450 mm Oerlikon
AbmessungenInhalt je SchachtelGewicht je SchachtelMarkeNormWGNr.
4,0 x 450 mm80 Stück5,2 kgOerlikonEN 499760
2,5 x 350 mm200 Stück3,9 kgOerlikonEN 499760
3,2 x 450 mm125 Stück5,3 kgOerlikonEN 499760
3,2 x 350 mm125 Stück4,1 kgOerlikonEN 499760
Stabelekt. Spezial D 4,0 x 450 mm Oerlikon
Stabelekt. Spezial D 2,5 x 350 mm Oerlikon
Stabelekt. Spezial D 3,2 x 450 mm Oerlikon
Stabelekt. Spezial D 3,2 x 350 mm Oerlikon


Es gelten unsere Gewährleistungsbestimmungen

Stabelekt. Spezial D 4,0 x 450 mm Oerlikon

Produktinformationen
Artikelnummer:4271817180
eClass:21081001
EAN:4028659107464
Gruppe:Spezial
Abmessungen: 4,0 x 450 mm
Inhalt je Schachtel: 80 Stück
Gewicht je Schachtel: 5,2 kg
Marke: Oerlikon
Norm: EN 499
WGNr.: 760
Weitere Dokumente
lag083074.pdf170.17KB
Stabelektrode Spezial

• EN 499: E 38 2 B 12 H 10
• DIN 1913: E 5143 B (R) 10
• Vielseitig für Montage-, Werkstatt- und Reparaturschweißungen einsetzbare Stabelektrode
• Glatte und saubere Nähte mit kerbfreiem Übergang zum Grundwerkstoff
• Sehr gute Spaltüberbrückbarkeit
• Doppelmantel gibt der Elektrode einen stabilen, gerichteten Lichtbogen, sie ist daher gut in Zwangspositionen und in der Wurzel zu verschweißen
• Schweißnähte sind röntgensicher
• Schweißpositionen: PA, PB, PC, PE, PF (alte DIN 1912 w, h, s, q, ü)
• Baustähle S 235–S 355, St 35–St 52
• Kesselstähle P 235 GH, P 265 GH, HI, HII, 17 Mn 4, 19 Mn 5
• Rohrstähle St 35.8–St 45.8
• Feinkornstähle StE 210–StE 360, auch TM-Güten
• Stahlguss GS 38–GS 52
• Die Angaben gelten ohne Wärmebehandlungen, bei anderen Werkstoffen oder Wärmebehandlung Eignung beim Hersteller erfragen


Stabelektrode Spezial

• EN 499: E 38 2 B 12 H 10
• DIN 1913: E 5143 B (R) 10
• Vielseitig für Montage-, Werkstatt- und Reparaturschweißungen einsetzbare Stabelektrode
• Glatte und saubere Nähte mit kerbfreiem Übergang zum Grundwerkstoff
• Sehr gute Spaltüberbrückbarkeit
• Doppelmantel gibt der Elektrode einen stabilen, gerichteten Lichtbogen, sie ist daher gut in Zwangspositionen und in der Wurzel zu verschweißen
• Schweißnähte sind röntgensicher
• Schweißpositionen: PA, PB, PC, PE, PF (alte DIN 1912 w, h, s, q, ü)
• Baustähle S 235–S 355, St 35–St 52
• Kesselstähle P 235 GH, P 265 GH, HI, HII, 17 Mn 4, 19 Mn 5
• Rohrstähle St 35.8–St 45.8
• Feinkornstähle StE 210–StE 360, auch TM-Güten
• Stahlguss GS 38–GS 52
• Die Angaben gelten ohne Wärmebehandlungen, bei anderen Werkstoffen oder Wärmebehandlung Eignung beim Hersteller erfragen


Stabelekt. Spezial D 4,0 x 450 mm Oerlikon

pro
Stabelektrode Spezial

• EN 499: E 38 2 B 12 H 10
• DIN 1913: E 5143 B (R) 10
• Vielseitig für Montage-, Werkstatt- und Reparaturschweißungen einsetzbare Stabelektrode
• Glatte und saubere Nähte mit kerbfreiem Übergang zum Grundwerkstoff
• Sehr gute Spaltüberbrückbarkeit
• Doppelmantel gibt der Elektrode einen stabilen, gerichteten Lichtbogen, sie ist daher gut in Zwangspositionen und in der Wurzel zu verschweißen
• Schweißnähte sind röntgensicher
• Schweißpositionen: PA, PB, PC, PE, PF (alte DIN 1912 w, h, s, q, ü)
• Baustähle S 235–S 355, St 35–St 52
• Kesselstähle P 235 GH, P 265 GH, HI, HII, 17 Mn 4, 19 Mn 5
• Rohrstähle St 35.8–St 45.8
• Feinkornstähle StE 210–StE 360, auch TM-Güten
• Stahlguss GS 38–GS 52
• Die Angaben gelten ohne Wärmebehandlungen, bei anderen Werkstoffen oder Wärmebehandlung Eignung beim Hersteller erfragen


Stabelekt. Spezial D 2,5 x 350 mm Oerlikon

pro
Stabelektrode Spezial

• EN 499: E 38 2 B 12 H 10
• DIN 1913: E 5143 B (R) 10
• Vielseitig für Montage-, Werkstatt- und Reparaturschweißungen einsetzbare Stabelektrode
• Glatte und saubere Nähte mit kerbfreiem Übergang zum Grundwerkstoff
• Sehr gute Spaltüberbrückbarkeit
• Doppelmantel gibt der Elektrode einen stabilen, gerichteten Lichtbogen, sie ist daher gut in Zwangspositionen und in der Wurzel zu verschweißen
• Schweißnähte sind röntgensicher
• Schweißpositionen: PA, PB, PC, PE, PF (alte DIN 1912 w, h, s, q, ü)
• Baustähle S 235–S 355, St 35–St 52
• Kesselstähle P 235 GH, P 265 GH, HI, HII, 17 Mn 4, 19 Mn 5
• Rohrstähle St 35.8–St 45.8
• Feinkornstähle StE 210–StE 360, auch TM-Güten
• Stahlguss GS 38–GS 52
• Die Angaben gelten ohne Wärmebehandlungen, bei anderen Werkstoffen oder Wärmebehandlung Eignung beim Hersteller erfragen


Stabelekt. Spezial D 3,2 x 450 mm Oerlikon

pro
Stabelektrode Spezial

• EN 499: E 38 2 B 12 H 10
• DIN 1913: E 5143 B (R) 10
• Vielseitig für Montage-, Werkstatt- und Reparaturschweißungen einsetzbare Stabelektrode
• Glatte und saubere Nähte mit kerbfreiem Übergang zum Grundwerkstoff
• Sehr gute Spaltüberbrückbarkeit
• Doppelmantel gibt der Elektrode einen stabilen, gerichteten Lichtbogen, sie ist daher gut in Zwangspositionen und in der Wurzel zu verschweißen
• Schweißnähte sind röntgensicher
• Schweißpositionen: PA, PB, PC, PE, PF (alte DIN 1912 w, h, s, q, ü)
• Baustähle S 235–S 355, St 35–St 52
• Kesselstähle P 235 GH, P 265 GH, HI, HII, 17 Mn 4, 19 Mn 5
• Rohrstähle St 35.8–St 45.8
• Feinkornstähle StE 210–StE 360, auch TM-Güten
• Stahlguss GS 38–GS 52
• Die Angaben gelten ohne Wärmebehandlungen, bei anderen Werkstoffen oder Wärmebehandlung Eignung beim Hersteller erfragen


Stabelekt. Spezial D 3,2 x 350 mm Oerlikon

pro


Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzl. MwSt und zzgl. evtl. Versand.

Keine weiteren Herstellerinformationen vorhanden.



Datenschutz